Talk Lounge

redblue Eventlocation Heilbronn
15. + 16. Mai 2024

Talk Lounge Programm

Auf der Talk Lounge der all about automation findet ein umfangreiches und kostenfreies Vortragsprogramm inmitten der Messehallen statt. Aussteller und Experten präsentieren konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis. In Business Impulsen blicken eingeladene Referenten über den Tellerrand der Automation hinaus, unterhalten und motivieren.

Themen im Fokus

Die Vorträge greifen schwerpunktmäßig folgende Themen auf:

  • Automation für KMU
  • Digitale Transformation & IIoT
  • KI & Maschinelles Lernen
  • Nachhaltigkeit in der Automation
  • Robotik & Kollaborative Robotik
  • Industrielle Kommunikation
  • Safety & Security
  • Retrofit

Die Veröffentlichung des Programms erfolgt ca. 8 Wochen vor der Messe.

Talk Lounge Programm 2024

Auf der Talk Lounge – inmitten der Messehalle – präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis.
Das Vortragsprogramm ist kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Im Nachgang der Messe 2024 finden Sie hier das Talk Lounge Programm mit den von den Referenten frei gegebenen Vortragsunterlagen.

Das Programm wird ca. 6 Wochen vor der Messe hier veröffentlicht.

Mittwoch, 15.05.2024 | Stand: A-336

Robotik / Mensch-Roboter-Kollaboration

10:00 – 10:20 Uhr

Betreiberpflichten bei Cobot-Applikationen
Was muss der Arbeitgeber / Betreiber beim Einsatz von Cobot-Applikationen unter Arbeitssicherheitsaspekten genau beachten? Die nötigen Anforderungen ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Wir zeigen Ihnen die wichtigen Schritte zum sicheren Betrieb der Cobot-Applikation.

Igor Osnizki,
Geschäftsführer | 
Müller und Partner Sachverständige

DRV Logo

10:30 – 10:50 Uhr​

Der Weg zur digitalen Exzellenz: Wie ein digitaler Integrator Ihre Transformation gestaltet
In diesem Vortrag beleuchtet ECOSPHERE die entscheidende Rolle des digitalen Integrators bei der modernen Unternehmensführung. Durch die Kombination von technologischer Expertise und strategischer Beratung zeigt ECOSPHERE, wie Unternehmen durch die Integration fortschrittlicher Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen in ihre Prozesse nicht nur Effizienz und Produktivität steigern, sondern auch nachhaltiges Wachstum sichern können. Entdecken Sie, wie ECOSPHERE maßgeschneiderte Lösungen entwickelt, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind, und bereiten Sie Ihr Unternehmen auf die Zukunft vor.

Danny Denk
CEO/ Geschäftsführer | 
ECOSPHERE GmbH & Co. KG

 

DRV Logo

11:00 – 11:20 Uhr​

Warum sind additiv gefertigte Greifer so viel effizienter?
Die Additive Fertigung mit Markforged und Materialien wie Glasfaser, Carbon oder Kevlar ermöglicht es Ihnen, echte Probleme zu lösen und zahlreiche Bauteile zu fertigen, die Sie zerspanen müssen, aber eigentlich nicht zerspanen wollen. Das ist Fertigung neu definiert. Verfügbarkeit. Unabhängigkeit. Innovation.

Daniel Grimm
Regional Sales Manager | 
Mark3D GmbH

DRV Logo

11:30 – 11:50 Uhr

Komponenten von Cobot - Aktuatoren
Ausgehend von den Einsatzbereichen bei minimalinvasiven Operationsrobotern der Medizintechnik oder kollaborativen Robotern werden die konstruktiven Anforderungen bei Robotergelenk-Aktuatoren beschrieben. Aus diesen Anforderungen werden Merkmale für die Komponenten von Robotergelenken abgleitet. Diese Merkmale bestimmen die Auswahl von den wesentlichen Komponenten im Aktuator: das Getriebe, der Motor und der Motorregler.
Dabei werden die Merkmale des elektrischen Motors im Detail beleuchtet und mit welchen Mitteln diese Merkmale im Motor erfüllt werden können.

Georg Drees
Key Account Manager – Robotics | 
KOLLMORGEN Europe GmbH

DRV Logo

12:00 – 12:20 Uhr ​

Produktion und Intralogistik – Wie kann ich Robotikprojekte in meinem Unternehmen finden und erfolgreich umsetzen?
In Produktion und Intralogistik stehen Unternehmen vor enormen Herausforderungen. Überall soll und muss automatisiert werden. Das Angebot an Lösungen und Herstellern steigt exponentiell an. Doch wie findet man die richtigen Projekte, mit denen man starten kann? Welche Aspekte muss ich berücksichtigen, damit das Projekt ein Magnet im positiven Sinn sein kann? In unserem Vortrag erfahren Sie, worauf es ankommt bei der Suche und Umsetzung von Automatisierungsprojekten.

Sven Kaluza
Business Development Manager Robotics
Central Region | 
Omron Electronics GmbH

PC & Industrie Logo

12:30 – 12:50 Uhr​

Prozesssegmentierung für die Smart Factory
Unsere Vision der Smart Factory und der prozessübergreifenden Automatisierung ist keine „Herkulesaufgabe“ mehr. Der Wandel startet mit der logischen Gliederung Ihrer Fertigung hin zur Matrix Produktion. Durch flexible und FTS-fähige Automatisierungen der Segmente mit der Matrix Zelle können z.B. Ihre Dreh-, Fräs-, oder Schleifenmaschinen zur Smart Factory gewandelt und global aus dem Matrix Control System gesteuert und koordiniert werden. Dieser schrittweise Wandel beginnt hier mit einer einfachen Definition: „Der Prozesssegmentierung zur Matrix Produktion!“

Simon Stecher
Teil der Geschäftsleitung |
Stecher-Automation GmbH

 

PC & Industrie Logo

Sichere Automation

13:00 – 13:20 Uhr​

Die neue Maschinenverordnung: Machen Sie sich bereit – es stehen Änderungen an!
Die neue EU-Maschinenverordnung 2023/1230 tritt am 20. Januar 2027 rechtsverbindlich in Kraft. Hersteller und Betreiber haben nun Zeit sich mit der neuen Maschinenverordnung zu beschäftigen. Welche Änderungen auf Sie zukommen, erläutert Ihnen Gerd Wemmer in der Talk Lounge. So viel sei schon verraten: die Überarbeitung war mehr als sinnvoll. Digitalisierung und Vernetzung sowie die neuen Themen Industrial Security und Künstliche Intelligenz haben Maschinen und Anlagen stark verändert.

Gerd Wemmer
Vertriebsingenieur Region Süd-West | 
Pilz GmbH & Co. KG

PC & Industrie Logo

13:30 – 13:50 Uhr

Sicherer Betrieb von Maschinen – Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung
Betreiber sind ab der Beschaffung von Arbeitsmitteln in der Pflicht, Arbeitsschutz und Maschinensicherheit nach Betriebssicherheitsverordnung zu garantieren.
Alle Gefährdungen, die die Gesundheit und Sicherheit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz beeinträchtigen, gilt es zu erfassen und zu überprüfen. So müssen neue Maschinen und Bestandsmaschinen erstmalig und in geeigneten Abständen einer Gefährdungsbeurteilung unterzogen werden, erforderliche Schutzmaßnahmen nach dem Stand der Technik ermittelt und umgesetzt werden.
In diesem Vortrag werden wir Sie über die gesetzlichen Anforderungen für den sicheren Betrieb von Maschinen und das Vorgehen zur Prüfung auf Stand der Technik informieren.

Sandra Hagius
Safety Services | 
EUCHNER GmbH + Co. KG

PC & Industrie Logo

Nachhaltigkeit in der Automation / Co2 Neutrale Produktion

14:00 – 14:20 Uhr

Wie ein Servoverstärker die Kosten eines Mehrachssystems reduziert
Bis zu 8 Motoren kann ein einziger Verstärker in einem Bewegungssystem parallel
hochpräzise und dynamisch ansteuern. Der Servoverstärker senkt die Kosten des
Mehrachssystems, denn der Bauraum im Schaltschrank und der
Verkabelungs-aufwand
sind stark reduziert. Sequenzabläufe und Technologiefunktionen ersetzen
eine externe Steuerung. Dank des gemeinsamen Zwischenkreises nutzt der
Verstärker die zurückgespeiste Energie für andere Achsen und spart damit CO₂ ein.

Kurt Hokenmaier
Vertrieb & Projektierung | 
JAT – Jenaer Antriebstechnik GmbH

PC & Industrie Logo

14:30 – 14:50 Uhr

Kein Zischen, die Luft ist raus. Schneller zur Co2-Neutralen Maschine
Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Trend. In der heutigen Geschäftswelt ist sie vielmehr eine zwingende Handlungsweise, an der moderne Unternehmen nicht mehr vorbeikommen. Gerade im Maschinenbau, wo Energieverbrauch und Effizienz den ökologischen Fußabdruck maßgeblich beeinflussen, steht Nachhaltigkeit im Fokus. Hier sind innovative Lösungen gefragt, die Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz miteinander verbinden. Der gezielte Austausch und die Bündelung von Wissen über Unternehmensgrenzen hinweg schaffen hier neue Perspektiven und Raum für Innovationen.

Alexander Hack
Group Manager Machine Solutions | 
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

PC & Industrie Logo

Auch für folgende Themen relevant: 
Digitale Transformation / IIoT

Retrofit

15:00 – 15:20 Uhr

Prozessoptimierung in einer Minute – mit WERMA WeASSIST
WERMA bietet neben seinen Standardprodukten im Bereich der Signaltechnik auch Systemlösungen, die einfach und clever in bestehende Produktionsprozesse zu implementieren sind. Als Basis dient die Signaltechnik auf den Maschinen und Arbeitsplätzen unserer Kunden, deren Status in unserer Software digital vernetzt dargestellt und ausgewertet werden kann. So wird der Zugang und die Analyse von Produktionskennzahlen zum Kinderspiel und für jede Unternehmensgröße einfach umsetzbar und vor allem kostengünstig.

Daniel Messner
Technischer Vertrieb |
Key Account Management |
WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG

PC & Industrie Logo

Donnerstag, 16.05.2024 Stand: A-336

Industrielle Kommunikation

10:00 – 10:20 Uhr

Keine Fachkraft? Kein Problem: Großflächiges Device-Management trotz Fachkräftemangel
WebAccess/DMP ist eine von LUCOM bereitgestellte Softwarelösung, deren innovative Technologie eine effiziente Netzwerkverwaltung ohne manuelle Eingriffe ermöglicht. Mithilfe der benutzerfreundlichen Plattform können selbst hunderte Geräte im Feld zentral provisioniert, verwaltet und überwacht werden. So werden langfristig Ressourcen gespart, Kosten gesenkt und die Wettbewerbsfähigkeit erhöht. Webaccess/DMP eignet sich auch für den Einsatz im 450-MHz-Funknetz.

Jens Hilgner
Niederlassungsleiter | 
Kontron AIS GmbH Niederlassung Fürth

PC & Industrie Logo

10:30 – 10:50 Uhr ​

IO-Link Safety: der neue Standard – Sichere Kommunikation bis zum letzten Meter
Die IO-Link-Safety-Technologie ermöglicht die sichere und durchgängige Datenübertragung von der Steuerungsebene bis zur Anbindung von sicherheitsgerichteten Sensoren und Aktoren im Feld.
IO-Link hat sich als Kommunikationsstandard im Maschinen- und Anlagenbau etabliert. Durch die Weiterleitung zusätzlich bereitgestellter Daten der intelligenten Sensoren und Aktoren lassen sich im Rahmen der Digitalisierung Fertigungsprozesse optimieren und neue Lösungsansätze finden.

Thorsten Knöner
Product Marketing Manager Automation Systems | 
PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

PC & Industrie Logo

Auch für folgende Themen relevant: 
Sichere Automation und Robotersicherheit

11:00 – 11:20 Uhr ​

IO-Link-Zusatzfunktionalitäten für mehr Transparenz und Effizienz des Produktionsprozesses
Ausgehend von häufigen Ursachen für ungeplante Maschinenstillstände und Produktionsausfälle zeigt der Vortrag auf, wie einfache Zusatzinformationen der Komponenten zu einer besseren Prozessüberwachung beitragen. Die Zusatzdaten können hierbei direkt abgefragt, auf der Maschinenebene mit anderen Sensordaten kombiniert oder Produktions-übergreifend genutzt werden.

Ralf Kaptur
Product Manager – Product Cluster Networking | 
Balluff GmbH

PC & Industrie Logo

11:30 – 11:50 Uhr

Condition Monitoring für Ihre Anlagen, Maschinen und Prozesse – zukunftsweisend und einfach integriert
Ein modernes Condition Monitoring System lässt sich einfach in Ihre hybride Maschinen- und Anlagenstruktur integrieren und bietet vielfältige Schnittstellen, Überwachungsfunktionen und Vernetzungsmöglichkeiten. Wir zeigen, welche Vorteile Ihnen ein zuverlässiges Condition Monitoring mit moderner Messtechnik und plattformunabhängiger Software bietet.

Jan Tippner
Head of Sales | 
Delphin Technology AG

PC & Industrie Logo

Digitale Transformation / IIoT

12:00 – 12:20 Uhr​

Smarte Sensoren & IoT-Lösungen setzen auf Machine Learning und flexible Konnektivität
Wie viel Zeit und Ressourcen könnten Sie sparen, wenn Sie schon heute eine sichere und einfach zu implementierende KI-Lösung in Ihrem Unternehmen hätten?
Entdecken Sie, wie LUCOMs KI-Lösung Scailable. Ihre KI-Transformation revolutioniert! Automatische Kennzeicherkennung, Qualitätskontrollen oder die Verpixelung von Gesichtern auf Kameraaufnahmen u.v.m. – wir zeigen Ihnen, wie Ihre Anwendung von KI optimiert werden kann. 

Thomas Schildknecht
CEO | 
Schildknecht AG

PC & Industrie Logo

12:30 – 12:50 Uhr

Digitale Transformation mit Murrelektronik leicht gemacht
Die digitale Transformation ist der Megatrend in der Automatisierungsbranche.
Es gilt, eine nahtlose, leistungsfähige und zukunftsfähige Topologie aufzubauen.
Die dezentrale, elektrische Installationstechnik spielt da als Enabler eine entscheidende Rolle – über den gesamten Produktentstehungsprozess betrachtet.
Sei es bei Planung & Entwicklung, Installation & Inbetriebnahme oder Betrieb & Instandhaltung.

Wolfgang Wiedemann
Director / Application Sales Consulting | 
Murrelektronik GmbH

PC & Industrie Logo

13:00 – 13:20 Uhr​

Von der Maschinenvisualisierung zur Datenplattform. Wie werden die Anforderungen an eine Maschinenvisualisierung in Zukunft aussehen?
Ein Maschinen- und Anlagenvisualisierungs-Tool wird heute schon für Aufgaben genutzt, welche über das reine Anzeigen und Bedienen direkt an der Maschine hinaus gehen. Als Beispiel sei die Datenaufbereitung genannt. Des Weiteren wird heute schon im Zuge von Visualisierungsprojekten darüber nachgedacht, wie sich Themen der Digitalisierung mit der Visualisierung verknüpfen lassen.
Wohin wird die Reise gehen?

Ralf Muswieck
Key Account Manager |
Bachmann electronic GmbH

PC & Industrie Logo

Auch für folgende Themen relevant: 
Industrielle Kommunikation

Automation für KMU

13:30 – 13:50 Uhr​

Automatisierung in der Fertigung der KMU – Hürden & Hoffnungen
Es gibt unzählige Gründe, um sich mit dem Thema Automatisierung zu beschäftigen. Auch für KMU. Manche drängen sich förmlich auf, manche sind eher unsichtbar und subtil. Der allgegenwärtige und offensichtliche Fachkräftemangel ist einer der Haupttreiber, weshalb sich auch immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen mit der Automatisierung von Arbeitsschritten beschäftigen.
Einblicke in diese Thematik aus der Brille eines KMU für KMU, zeigt Hürden aber auch Hoffnungen auf diesem Weg auf.

Armin Roth
Geschäftsführer | 
Roth Steuerungstechnik GmbH

PC & Industrie Logo

14:00 – 14:20 Uhr

Mit Varianten in Automatisierung und Antriebstechnik die Herausforderungen im Maschinenexport lösen.
Die Anforderungen an Automatisierungs- und Antriebstechnik werden zunehmend anspruchsvoller.
Die Lösungen der Hersteller werden immer ausgereifter und spezieller. Wegen des
Fachkräftemangels legen sich Nutzer und Maschinenhersteller jedoch oft auf eine einzige Marke fest.
Manche Anbieter und Kunden können daher nicht zusammenfinden. Gerade im Export kann es eine
entscheidende Rolle spielen, auf die speziellen Kundenanforderungen im Zielland einzugehen. Wir
zeigen, wie Varianten möglich werden.

Max Burger
Geschäftsführer der Iwik GmbH in Bensheim und Chemnitz | 
Iwik GmbH

PC & Industrie Logo

14:30 – 14:50 Uhr

Weltweit erste Integration von ChatGPT für Industrieroboter mit der digital Robot Platform
• Digital Robot Platform und ihre Vorteile
• Referenzen
• HORST loves AI
• GPT-Integration
• Anwendungsgebiete

Dominik Hanke
Senior Sales Manager | 
fruitcore robotics GmbH

PC & Industrie Logo

Auch für folgende Themen relevant: 
KI & Maschinelles Lernen
Robotik / Mensch-Roboter-Kollaboration

Gratis-
Ticket
sichern!

Wir freuen uns auf die aaa in Hamburg! Sie haben einen Code erhalten? Jetzt einlösen.

Sie haben noch keinen Gratisticket-Code? Jetzt anfordern