Talk Lounge

Messehalle Hamburg-Schnelsen
15. + 16. Januar 2025

Talk Lounge Programm

Auf der Talk Lounge präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis.

Die Vorträge sind kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Themenschwerpunkte

Talk Lounge HAM23

Das Talk Lounge Programm der Hamburger all about automation 2025 wird voraussichtlich Anfang Dezember 2024 veröffentlicht.

Talk Lounge Programm

Mittwoch, 17.01.2024

Industrielle Kommunikation

10:00 – 10:20 Uhr

Zero Touch Management für die Industrie
WebAccess/DMP ist eine von LUCOM bereitgestellte Softwarelösung, deren innovative Technologie eine effiziente Netzwerkverwaltung ohne manuelle Eingriffe ermöglicht. Mithilfe der benutzerfreundlichen Plattform können selbst hunderte Geräte im Feld zentral provisioniert, verwaltet und überwacht werden. So werden langfristig Ressourcen gespart, Kosten gesenkt und die Wettbewerbsfähigkeit erhöht. Webaccess/DMP eignet sich auch für den Einsatz im 450-MHz-Funknetz.

Jens Hilgner
Niederlassungsleiter |
Lucom GmbH

10:30 – 10:50 Uhr

Smartifizierung 101: Wie Du erfolgreich intelligente Produkte entwickelst – Grundlagen, Fallstricke, praxisnahe Beispiele.
In meinem Vortrag erzähle ich über grundlegende Prinzipien und Konzepte, die für eine erfolgreiche Entwicklung intelligenter Produkte notwendig sind.
Dabei gehe ich auf folgende Punkte ein:
• Was muss ich bei der Smartifizierung eines Produktes beachten?
• Wieso ist die Smartifizierung von Produkten ein Schlüssel zur Schaffung innovativer Lösungen?
• Wie kann ich mir sicher sein, dass eine Smartifzierung JETZT sinnvoll ist?
Außerdem stelle ich dir drei Beispiele aus der Praxis vor und erkläre welche Herausforderungen und Fallstricke diese Projekte mit sich brachten.

Sascha Meyer
Geschäftsführer |
8tronix GmbH

 

Auch für folgende Themen relevant: 
Digitale Transformation/IIoT

 

11:00 – 11:20 Uhr​

IO-Link-Zusatzfunktionalitäten für mehr Transparenz und Effizienz des Produktionsprozesses
„Ausgehend von häufigen Ursachen für ungeplante Maschinenstillstände und Produktionsausfälle zeigt der Vortrag auf, wie einfache Zusatzinformationen der Komponenten zu einer besseren Prozessüberwachung beitragen. Die Zusatzdaten können hierbei direkt abgefragt, auf der Maschinenebene mit anderen Sensordaten kombiniert oder produktionsübergreifend genutzt werden.“

Ralf Kaptur
Product Manager Product Cluster Networking | 
Balluff GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Digitale Transformation/IIoT

 

11:30 – 11:50 Uhr​

Prozesse optimieren mit funkbasierten Ruf- und Meldesystemen von Werma
WERMA bietet neben seinen Standardprodukten im Bereich der Signaltechnik auch Systemlösungen, die einfach und clever in Produktionsprozesse unterstützen. Als Basis dient die Signaltechnik an Maschinen und Arbeitsplätzen unserer Kunden, deren Status in unserer Software digital dargestellt und ausgewertet werden kann. So wird der Zugang und die Analyse von Produktionskennzahlen zum Kinderspiel und für jede Unternehmensgröße einfach umsetzbar und vor allem kostengünstig.

Karsten Frede
Technischer Vertrieb | 
WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG

Deutscher Robotik Verband

Auch für folgende Themen relevant:
Retrofit

Digitale Transformation/IIoT

12:00 – 12:20 Uhr

Digitale Transformation mit Murrelektonik leicht gemacht
Die digitale Transformation ist der Megatrend in der Automatisierungsbranche.
Es gilt, eine nahtlose, leistungsfähige und zukunftsfähige Topologie aufzubauen.
Die dezentrale, elektrische Installationstechnik spielt da als Enabler eine entscheidende Rolle – über den gesamten Produktentstehungsprozess betrachtet.
Sei es bei Planung & Entwicklung, Installation & Inbetriebnahme oder Betrieb & Instandhaltung.

Rainer Fuchs
Application Engineer |
Murrelektronik GmbH

12:30 – 12:50 Uhr​

Digitales Shopfloor Management: Vernetzung und KI als Wettbewerbsvorteil
Der Shopfloor ist das Herzstück produzierender Unternehmen und steht aufgrund der zunehmenden Dynamik vor vielfältigen Herausforderungen. Herkömmliche Methoden des Shopfloor Managements stoßen an Grenzen und können die geforderte Effizienz, Transparenz und Agilität nicht mehr gewährleisten. Erfahren Sie, wie mittels modernster Technologien, durchgängiger Vernetzung und intelligenter Datenanalyse die Fertigung optimiert, gegen äußere Einflüsse stabilisiert und die Marktposition Ihres Unternehmens gestärkt wird.

Tobias Manger
Experte Digital Manufacturing | 
evosoft GmbH

Deutscher Robotik Verband

Auch für folgende Themen relevant: 
KI & Maschinelles Lernen, Smart Manufacturing

Robotik / MRK

13:00 – 13:20 Uhr​

Automatisierung einfach machen. Einstiegs-Lösungen für den Mittelstand.
Sie fragen sich: Wie starte ich als Mittelständler unkompliziert in die Automatisierung, KI und Robotik?
Wir stellen Ihnen konkrete Umsetzungen aus Produktion und Logistik unserer Kunden sowie einfache, schlüsselfertige Lösungen aus unserem CobotShop vor. Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz und gemeinsam starten wir Ihren Transformationsprozess. Dabei qualifizieren wir Ihre Mitarbeitenden, überwinden (scheinbare) Hürden und stellen Ihr Unternehmen erfolgreich für die Zukunft auf.

Christian Torp
Technischer Leiter | 
ibk IngenieurConsult GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

13:30 – 13:50 Uhr​

Einstieg in die Robotik – in drei Schritten zu einer sicheren Roboterautomatisierung
In unserem Vortrag “Einstieg in die Robotik – in drei Schritten zur sicheren Roboterautomatisierung” zeigen wir Schritt für Schritt, wie Roboterautomatisierung erfolgreich in jedem Unternehmen umgesetzt werden kann.
Anhand konkreter Anwendungsbeispiele diskutieren wir den Weg von der Projektidee zur Umsetzung und die Herausforderungen rechtlicher Konformität.
Wir vertiefen die Thematik mit praktischen Einsichten. Der Fokus liegt dabei auf Automatisierungsaufgaben, wie sie in fast jedem Unternehmen zu finden sind: Palettierung, Handhabung und Bearbeitungsprozesse. In einer interaktiven Diskussion mit dem Publikum erörtern wir Herausforderungen und Lösungsansätze.

Lars Kobialka
Gründer & Geschäftsführer | automate solutions GmbH
Björn Möser
Mitgründer, Team- und Entwicklungsleiter |
automate solutions GmbH
Christoph Ryll
Gründer & Geschäftsführer |
Robotics Consulting GmbH Vorstandsmitglied |
Deutscher Robotik Verband

Auch für folgende Themen relevant: 
Sichere Automation und Robotersicherheit Automation für KMU

Safety Service

14:00 – 14:20 Uhr

Sicherer Betrieb von Maschinen – Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung
Betreiber sind ab der Beschaffung von Arbeitsmitteln in der Pflicht, Arbeitsschutz und
Maschinensicherheit nach Betriebssicherheitsverordnung zu garantieren.
Alle Gefährdungen, die die Gesundheit und Sicherheit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz
beeinträchtigen, gilt es zu erfassen und zu überprüfen. So müssen neue Maschinen und
Bestandsmaschinen erstmalig und in geeigneten Abständen einer Gefährdungsbeurteilung
unterzogen werden, erforderliche Schutzmaßnahmen nach dem Stand der Technik ermittelt
und umgesetzt werden.
Eine weitere Verpflichtung ist das Durchführen von Prüfungen, um die sichere Verwendung
des Arbeitsmittels über die gesamte Lebensdauer zu gewährleisten. Gerade bei der
Festlegung von Art, Umfang, Häufigkeit und Tiefe der Prüfungen besteht bei den Betreibern
häufig Unklarheit. In diesem Vortrag werden wir Ihnen die gesetzlichen Anforderungen für
den sicheren Betrieb von Maschinen und Anlagen vorstellen.

Sandra Hagius
Safety Services | 
EUCHNER GmbH + Co. KG

Spezialthemen

14:30 – 14:50 Uhr​

Warum sind additiv gefertigte Greifer so viel effizienter?
Die Additive Fertigung mit Markforged und Materialien wie Glasfaser, Carbon oder Kevlar ermöglicht es Ihnen, echte Probleme zu lösen und zahlreiche Bauteile zu fertigen, die Sie zerspanen müssen, aber eigentlich nicht zerspanen wollen. Das ist Fertigung neu definiert. Verfügbarkeit. Unabhängigkeit. Innovation.

Elia Kuhn
Regional Sales Manager |
Mark 3D GmbH

15:00 – 15:20 Uhr​

Hygienic Design – Antriebe im reinigungsintensiven Bereich. Wie Konsumententrends die hygienischen Anforderungen an Automatisierungstechnik beeinflussen
Die Varianz bei den klassischen Milcherzeugnissen steigt weiter – gerade mit Blick auf pflanzenbasierte Rezepturen. Die sind bekanntlich ohne tierische Proteine hergestellt, also ohne Milch. Aus der Blickrichtung des Abfüllens mag auf den ersten Blick kein Unterschied zu bestehen, ob nun ein
Joghurt oder Pudding in den Becher oder das Glas kommt, oder eine ähnlich konsistente Mischung veganen Ursprungs. Interessanterweise hat diese Differenzierung aber sehr wohl Auswirkungen auf die Hygiene.

Sarah Herberger
Product Life Cycle Manager Mechatronics |
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Donnerstag, 18.01.2024

Automation für KMU

10:00 – 10:20 Uhr

Weltweit erste Integration von ChatGPT für Industrieroboter mit der Digital Robot Platform von fruitcore robotics
  • Digital Robot Platform und ihre Vorteile
  • Referenzen
  • HORST loves AI
  • GPT-Integration
  • Anwendungsgebiete

Daniel Obermeier
Senior Sales Manager |
fruitcore robotics GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
KI & Robotik

Sichere Automation und Robotersicherheit

10:30 – 10:50 Uhr ​

IO-Link Safety: der neue Standard – Sichere Kommunikation bis zum letzten Meter
Die IO-Link-Safety-Technologie ermöglicht die sichere und durchgängige Datenübertragung von der Steuerungsebene bis zur Anbindung von sicherheitsgerichteten Sensoren und Aktoren im Feld.
IO-Link hat sich als Kommunikationsstandard im Maschinen- und Anlagenbau etabliert. Durch die Weiterleitung zusätzlich bereitgestellter Daten der intelligenten Sensoren und Aktoren lassen sich im Rahmen der Digitalisierung Fertigungsprozesse optimieren und neue Lösungsansätze finden.

Thorsten Knöner
Marketing Manager SPS und I/O-Systeme |
Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Auch für folgende Themen relevant: 
Industrielle Kommunikation

11:00 – 11:20 Uhr ​

Die neue Maschinenverordnung: Machen Sie sich bereit – es stehen Änderungen an
Die neue EU-Maschinenverordnung 2023/1230 tritt am 20. Januar 2027 rechtsverbindlich in Kraft. Hersteller und Betreiber haben nun Zeit sich mit der neuen Maschinenverordnung zu beschäftigen. Welche Änderungen auf Sie zukommen, erläutert Ihnen Matthias Wimmer in der Talk Lounge. So viel sei schon verraten: die Überarbeitung war mehr als sinnvoll. Digitalisierung und Vernetzung sowie die neuen Themen Industrial Security und Künstliche Intelligenz haben Maschinen und Anlagen stark verändert.

Matthias Wimmer
Application Standards Specialist |
Pilz GmbH & Co. KG

Spezialthemen

11:30 – 11:50 Uhr

Werden uns Assistenzsysteme verdummen? Chancen durch digitale Systeme in der Montage
Digitale Systeme bereichern und vereinfachen seit vielen Jahren unser tägliches Leben. Inzwischen erhalten diese Systeme immer weiter Einzug in unser Arbeitsleben. Doch, wie kann eine Zusammenspiel zwischen digitalen Systemen und menschlichen Mitarbeitern stattfinden? Welcher Nutzen kann aus dem Zusammenspiel entstehen? Welche Risiken und Bedenken müssen vor einer Umsetzung ausgeräumt werden. All diese Themen betrachtet Manuel Rösinger auf der Suche nach der geeigneten Antwort auf die Frage „Werden uns Assistenzsysteme verdummen“.

Manuel Rösinger
Leitung Arbeitsplatzsysteme |
Bott GmbH & Co. KG

Auch für folgende Themen relevant: 
Digital assistierte Montage / „Werkerassistenz“

12:00 – 12:20 Uhr​

Von Condition Monitoring bis High-Speed reduced to the max – Die nächste Generation der Steckverbinder​
Die digitale Vernetzung und intelligente Steuerung sind heutzutage Kernbestandteile einer modernen Automatisierung. Steckverbinder nehmen in dieser Infrastruktur eine Schlüsselrolle ein. Zum einen liefern Smarte Steckverbinder mit Ihren Sensoren drahtlos Informationen für das Condition Monitoring und das Predictive Maintenance zum anderen ist eine Infrastruktur für das IIoT ohne Single Pair Ethernet (SPE) kaum vorstellbar. Die Vernetzung schreitet voran und Steckverbinder werden ihr Bindeglied sein.

Yves Rausch
Strategic Sales & Project Manager | IMS Connector Systems GmbH

12:30 – 12:50 Uhr

Lieferung erfolgt im Container. HMI- und SCADA- Software für mehrere Plattformen
Lange Zeit sprach die Welt nur Windows – auch die Automatisierungswelt. Die Alternative ist
Linux. Quelloffen, echtzeitfähig und flexibel anpassbar.
Wie aber den Spagat zwischen den Welten schaffen? Die Antwort lautet Cross-Platform-
Software.
Und wie bekommt man die flexibel auf jedes Gerät? Schon mal von Docker Containern
gehört?
Warum nicht eine Standard-Hardware mit genau den benötigen Apps ausstatten?
Automation App Stores sind die Antwort.
Gespannt auf die Hintergründe und Zusammenhänge und wie wir das mit unserem VisiWin
umsetzen? Der Vortrag liefert die Antworten!

Stefan Niermann
Leiter Vertrieb | 
INOSOFT GmbH

13:00 – 13:20 Uhr​

KI-gesteuerte Robotik – wie MIRAI den Umgang mit Varianzen ermöglicht
MIRAI ist ein Steuerungssystem, das Industrierobotern ermöglicht, mit Varianzen bezüglich Form, Position, Farbe und Lichtverhältnissen umzugehen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz und simplen Kamerabildern erzeugt MIRAI Roboterbewegungen in Echtzeit und kann unmittelbar auf die Position eines Gegenstandes reagieren. Mit MIRAI lassen sich so erstmals Tätigkeiten automatisieren, die vorher undenkbar waren, wie die Kabelmontage, die Leckage-Prüfung oder der Umgang mit reflektierenden Werkteilen.

Maximilian M. Mutschler
VP Sales |
Micropsi Industries GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
KI und Maschinelles Lernen; Robotik / Mensch-Roboter-Kollaboration; Automation für KMU

Spezialthema

13:50 – 14:10 Uhr​

All around CODESYS – vom Automatisierungstrend zum Marktstandard
Sehr viele Device-Hersteller in der Automatisierungstechnik setzen CODESYS als Programmier-Interface für ihre modernen Hardwarekomponenten ein. Aufgrund seines hohen Verbreitungsgrades ist CODESYS inzwischen als Marktstandard unter den geräteunabhängigen Programmiertools nach IEC 61131-3 anzusehen. Doch was ist das Besondere an dieser Plattform und macht sie so erfolgreich? Wir geben die passenden CODESYS-Antworten auf die komplexen Programmieranforderungen der modernen Automatisierungswelt.

Karsten Reinholz
CEO | REINHOLZ Software & Technology GmbH

14:20 – 14:40 Uhr

Mit digital assistierter Montage dem Fachkräftemangel entgegentreten
Fertigende Unternehmen stehen vor einer Vielzahl an Herausforderungen. Gerade der Fachkräftemangel entwickelt sich dabei zu einer immer stärker werdenden langfristigen Bedrohung. Es gilt zum Einen neue Arbeitskräfte zu gewinnen und schnell einzulernen und zum Anderen bestehende Mitarbeitende zu entlasten und ihre Arbeitskraft zielgerichtet und effizient einzusetzen.Wie digital assistierte Montageprozesse in beiden Fällen unterstützen können erklärt Ihnen unser Referent im Vortrag.

Manuel Rösinger
Vertriebsleiter | Bott GmbH & Co. KG

Gratis-
Ticket
sichern!

Wir freuen uns auf die aaa in Hamburg! Sie haben einen Code erhalten? Jetzt einlösen.

Sie haben noch keinen Gratisticket-Code? Jetzt anfordern