Talk Lounge Straubing

Messe Straubing
26. + 27. Juni 2024

Vorträge aus der Praxis

Auf der Talk Lounge der all about automation findet ein umfangreiches und kostenfreies Vortragsprogramm inmitten der Messehallen statt. Aussteller und Experten präsentieren konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis. In Business Impulsen blicken eingeladene Referenten über den Tellerrand der Automation hinaus, unterhalten und motivieren.

Themen im Fokus

Die Vorträge greifen schwerpunktmäßig folgende Themen auf:

  • Automation für KMU
  • Digitale Transformation & IIoT
  • KI & Maschinelles Lernen
  • Nachhaltigkeit in der Automation
  • Robotik & Kollaborative Robotik
  • Industrielle Kommunikation
  • Safety & Security
  • Retrofit

Die Veröffentlichung des Programms erfolgt ca. 6 Wochen vor der Messe.

Talk Lounge Programm

Auf der Talk Lounge präsentieren Aussteller konkrete Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps für die Praxis.
Das Vortragsprogramm ist kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Das Programm wird ca. 6 Wochen vor der Messe hier veröffentlicht.

Mittwoch, 26.06.2024 | Stand: M-400

Digitale Transformation / IIoT

10:00 – 10:20 Uhr

Datenintegration und Konnektivität für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT)
Anwendung des IIoT benötigen Zugriff auf Geräte- und Maschinendaten. Der Vortrag erklärt, wie Maschinenkonnektivität effizient realisiert werden kann:
  • Welche Produkte für Maschinenkonnektivität gibt es (Hardware, Applikation, Container), wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile?
  • Welchen Zusammenhang gibt es mit organisatorischen Fragen und Betriebskonzepten?
  • Wie lässt sich standard-basierte Maschinenkonnektivität nutzen, um standortübergreifende Entwicklung und Betrieb von IIoT-Anwendungen möglichst einfach machen?

Thorsten Michaelsen
Vertrieb Deutschland | Softing Industrial Automation GmbH​

10:30 – 10:50 Uhr

Digitale Transformation leicht gemacht
Die digitale Transformation ist der Megatrend in der Automatisierungsbranche. Es gilt, eine nahtlose, leistungsfähige und zukunftsfähige Topologie aufzubauen. Die dezentrale, elektrische Installationstechnik spielt da als Enabler eine entscheidende Rolle – über den gesamten Produktentstehungsprozess betrachtet. Sei es bei Planung & Entwicklung, Installation & Inbetriebnahme oder Betrieb & Instandhaltung.

Wolfgang Wiedemann
Director / Application Sales Consulting | Murrelektronik GmbH

11:00 – 11:20 Uhr​

Shopfloor Software – Von der Transparenz in der Produktion bis zur nachhaltigen Steigerung der Produktivität
Nachhaltig und effizient zu produzieren ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor und Grundlage um wirtschaftlich erfolgreich zu wachsen. Von schnellen Reaktionen an den Anlagen über strukturierte Analysen der Produktion bis zur strategischen Verbesserung des bestehenden Maschinenparks. Plakative Beispiele aus der Praxis zeigen wie unsere Kunden zu Transparenz und sicheren Entscheidungen kommen, ihre Produktivität und OEE optimieren sowie Ausschuss reduzieren und Qualität steigern. Daher vertrauen seit über 30 Jahren viele namhafte Marktführer auf Shopfloor Software von STIWA.

Michael Meisel
Bereichsleiter Vertrieb & Produktmanagement | Stiwa AMS GmbH

Industrielle Kommunikation

11:30 – 11:50 Uhr​

Keine Fachkraft? Kein Problem: Großflächiges Device-Management trotz Fachkräftemangel

Jens Hilgner
Niederlassungsleiter | Kontron AIS GmbH – Zweigniederlassung Fürth

12:00 – 12:20 Uhr​

IO-Link-Zusatzfunktionalitäten für mehr Transparenz und Effizienz des Produktionsprozesses
Ausgehend von häufigen Ursachen für ungeplante Maschinenstillstände und Produktionsausfälle zeigt der Vortrag auf, wie einfache Zusatzinformationen der Komponenten zu einer besseren Prozessüberwachung beitragen. Die Zusatzdaten können hierbei direkt abgefragt, auf der Maschinenebene mit anderen Sensordaten kombiniert oder produktionsübergreifend genutzt werden.

Ralf Kaptur
Product Manager – Product Cluster Networking | Balluff GmbH

12:30 – 12:50 Uhr ​

OT Monitoring: Ganzheitliches Monitoring von IT & OT
Industrie 4.0 & die zunehmende Digitalisierung tragen dazu bei, dass Industriebetriebe immer mehr mit der IT-Welt zusammenwachsen und mit ihr interagieren. Diese Interkonnektivität ist entscheidend, damit Sie einen Überblick über Ihre gesamte Infrastruktur erhalten. Diese heterogene Geräte- und Herstellerlandschaft macht eine ganzheitliche Überwachung der Geräte zu einer Herausforderung. Fehler können schaden, die Produktqualität beeinträchtigen oder zu kostspieligen Produktionsausfällen führen.

Daniel Sukowski
Global Business Development | Paessler AG

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

Nachhaltigkeit in der Automation

13:00 – 13:20 Uhr​

tba.

tba.
SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG

13:30 – 13:50 Uhr​

Innovation durch Automatisierung: Die Neugestaltung von Arbeitsprozessen für mehr Effizienz
Die Automatisierung von Produktionsprozessen ermöglicht es, Mitarbeiter von monotonen Aufgaben zu entlasten und sie auf sinnvollere Tätigkeiten zu fokussieren. Virtuelle Inbetriebnahme optimiert die Effizienz beim Hochlaufen der Anlage, während automatisches Be- und Entladen von Maschinen die Produktivität steigert. Diese Technologien schaffen Raum für kreativere und anspruchsvollere Aufgaben für die Mitarbeiter.

Hermann Wallner
Standortleiter | EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

14:00 – 14:20 Uhr

Prozessoptimierung in einer Minute
WERMA bietet neben seinen Standardprodukten im Bereich der Signaltechnik auch Systemlösungen, die einfach und clever in bestehende Produktions-prozesse zu implementieren sind. Als Basis dient die Signaltechnik auf den Maschinen und Arbeitsplätzen unserer Kunden, deren Status in unserer Software digital vernetzt dargestellt und ausgewertet werden kann. So wird die Gewinnung und Auswertung von Produktionskennzahlen zum Kinderspiel und das auch noch für jede Unternehmensgröße bezahlbar.

Daniel Meßner
Key Account Management | WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG

Auch für folgende Themen relevant: 
Retrofit / IIoT

14:30 – 14:50 Uhr​

Wie ein Servoverstärker die Kosten eines Mehrachssystems reduziert
Bis zu 8 Motoren kann ein einziger Verstärker in einem Bewegungssystem parallel
hochpräzise und dynamisch ansteuern. Der Servoverstärker senkt die Kosten des
Mehrachssystems, denn der Bauraum im Schaltschrank und der
Verkabelungs-aufwand
sind stark reduziert. Sequenzabläufe und Technologiefunktionen ersetzen
eine externe Steuerung. Dank des gemeinsamen Zwischenkreises nutzt der
Verstärker die rückgespeiste Energie für andere Achsen und spart damit CO2 ein.

Kurt Hokenmaier
Vertrieb & Projektierung | Jenaer Antriebstechnik GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

Robotik

15:00 – 15:20 Uhr​

Mensch Roboter Kollaboration effizient und sicher

Uwe Schmidt
Vertrieb / Business Development | Steuerungs-Technik-Leuthe GmbH

DRV Logo

Donnerstag, 27.06.2024 | Stand: M-400

KI / Maschinelles Lernen

10:00 – 10:20 Uhr

Digitales Shopfloor Management: Vernetzung und KI als Wettbewerbsvorteil
Der Shopfloor ist das Herzstück produzierender Unternehmen und steht aufgrund der zunehmenden Dynamik vor vielfältigen Herausforderungen. Herkömmliche Methoden des Shopfloor Managements stoßen an Grenzen und können die geforderte Effizienz, Transparenz und Agilität nicht mehr gewährleisten. Erfahren Sie, wie mittels modernster Technologien, durchgängiger Vernetzung und intelligenter Datenanalyse die Fertigung optimiert, gegen äußere Einflüsse stabilisiert und die Marktposition Ihres Unternehmens gestärkt wird.

Tobias Manger
Experte Digital Manufacturing | evosoft GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Digitale Transformation / IIoT / Smart Manufacturing

10:30 – 10:50 Uhr ​

Weltweit erste Integration von ChatGPT für Industrieroboter
  • Digital Robot Platform und ihre Vorteile
  • Referenzen
  • HORST loves AI
  • GPT-Integration
  • Anwendungsgebiete

Daniel Obermeier 
Senior Sales Manager | fruitcore robotics GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

11:00 – 11:20 Uhr ​

KI-gesteuerte Robotik – optimierter Umgang mit Varianzen
MIRAI ist ein Steuerungssystem, das Industrierobotern ermöglicht, mit Varianzen bezüglich Form, Position, Farbe und Lichtverhältnissen umzugehen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz und simplen Kamerabildern erzeugt MIRAI Roboterbewegungen in Echtzeit und kann unmittelbar auf die Position eines Gegenstandes reagieren. Mit MIRAI lassen sich so erstmals Tätigkeiten automatisieren, die vorher undenkbar waren, wie die Kabelmontage, die Leckage-Prüfung oder der Umgang mit reflektierenden Werkteilen.

Hagen Hanke
Area Sales Manager | Micropsi industries GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

Sichere Automation

11:30 – 11:50 Uhr​

Maschinenverordnung, was nun?
Meistern Sie den Wandel: Alles, was Sie über die neue Maschinenverordnung wissen müssen
Die beiden Experten für Funktionale Sicherheit und OT Cyber-Security klären auf über rechtliche Neuerungen im Maschinen- und Anlagenbau. Meistern Sie den Wandel: Alles, was Sie über die neue Maschinenverordnung wissen müssen.

Thomas Gegenfurtner
Leiter Funktionale Sicherheit

Norbert Keilhofer 
Teamleiter OT Cyber-Security/OT-Systeme

MAX STREICHER GmbH & Co. KGaA

12:00 – 12:20 Uhr

Die neue Maschinenverordnung: Machen Sie sich bereit – es stehen Änderungen an!
Die neue EU-Maschinenverordnung 2023/1230 tritt am 20. Januar 2027 rechtsverbindlich in Kraft. Hersteller und Betreiber haben nun Zeit sich mit der neuen Maschinenverordnung zu beschäftigen. Welche Änderungen auf Sie zukommen, erläutert Ihnen Walter Ott in der Talk Lounge. So viel sei schon verraten: die Überarbeitung war mehr als sinnvoll. Digitalisierung und Vernetzung sowie die neuen Themen Industrial Security und Künstliche Intelligenz haben Maschinen und Anlagen stark verändert.

Walter Ott
Vertriebsingenieur Region Süd-Ost | Pilz GmbH & Co. KG

Robotik

12:30 – 12:50 Uhr​

Flexible Roboterzellen – Schlüsseltechnologie für die Fabrik der Zukunft
KMU sind essentiell für unsere Wirtschaft und stehen durch den globalen Wettbewerb und steigenden
Kosten immer wieder unter Druck. Dieser Vortrag untersucht, wie flexible Automatisierung und
fortschrittliche Robotertechnologien KMUs helfen, ihre Produktionseffizienz zu verbessern. Der
Schwerpunkt liegt dabei auf der Nutzung schlüsselfertiger Roboterzellen, die KMUs dabei
unterstützen, ihre Produktivität zu steigern und Kosten zu senken, insbesondere bei sich immer wieder
ändernden Produktionsaufgaben.

Dr. Roman Weitschat 
Geschäftsführer| Leverage Robotics GmbH

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU

13:00 – 13:20 Uhr​

Warum sind additiv gefertigte Greifer so viel effizienter?
Die Additive Fertigung mit Markforged und Materialien wie Glasfaser, Carbon oder Kevlar ermöglicht es Ihnen, echte Probleme zu lösen und zahlreiche Bauteile zu fertigen, die Sie zerspanen müssen, aber eigentlich nicht zerspanen wollen. Das ist Fertigung neu definiert. Verfügbarkeit. Unabhängigkeit. Innovation.

Étienne Luimes
Application Engineer | Mark3D GmbH

13:30 – 13:50 Uhr​

Einfach sicher
Roboter können einfach sicher sein. Oft wird viel zu kompliziert gedacht, wenn es um Fragen zur Robotersicherheit geht. Das muss aber nicht sein, wenn man seine Prozesse gut kennt. In diesem Vortrag werden unterschiedliche Cobot-Anwendungsfälle aus der Praxis erläutert.  

Christoph Ryll 
Geschäftsführer| Robotics Consulting GmbH

DRV Logo

14:00 – 14:20 Uhr​

Trends in der Robotik und wie Handwerk und KMU davon profitieren
Die Robotikbranche ist im Wandel – Stichworte wie Künstliche Intelligenz, Digitale Zwillinge und Autonome Mobile Roboter sind in aller Munde, doch was für einen Nutzen haben diese Innovationen für Handwerk, Mittelstand und Industrie? In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Trends in der Robotik und Sie erfahren, warum auch Ihr Betrieb davon profitieren wird.

Werner Hampel 
Geschäftsführer| ROBTEC GmbH

DRV Logo

Auch für folgende Themen relevant: 
Automation für KMU / KI & Maschinelles Lernen

14:30 – 14:50 Uhr​

tba.

tba. 

DRV Logo

Gratis-
Ticket
sichern!

Wir freuen uns auf die aaa in Hamburg! Sie haben einen Code erhalten? Jetzt einlösen.

Sie haben noch keinen Gratisticket-Code? Jetzt anfordern