Der Cobot und das Fax

Nach wie vor sind Cobots in der Robotik das dominierende Trendthema. Das Interesse auf Anwenderseite ist gewaltig. Infolgedessen kommen immer mehr solcher Kinematiken auf den Markt – und in die Anwendung. Wenngleich auch nicht ganz im Sinne des Erfinders. Doch was hat das jetzt eigentlich mit dem Fax zu tun?

In branchenübergreifender Zusammenarbeit steckt großes Potenzial für Automatisierungslösungen

In der Initiative „Robotik SACHSEN! – Robotik für den Mittelstand“ arbeiten die Wirtschaftsförderung
Sachsen GmbH (WFS), der VEMASinnovativ, des Fraunhofer IWU, des ICM e. V. und die
Westsächsische Hochschule Zwickau zusammen an der Erschließung der Robotik für den sächsischen
Mittelstand. Dabei liegt der Fokus auf dem produzierenden Gewerbe unterschiedlichster Branchen.
Zudem fördert die WFS den branchenübergreifenden Dialog, um neue Anwendungsfelder und
Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen.

Das kann er schon alleine

Roboter, die selbstständig Entscheidungen treffen? Was im ersten Moment nach Science Fiction oder zumindest der nächsten KI-Generation klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als deutlich weniger spektakulär. Solche Lösungen sind in modernen Fertigungsumgebungen immer öfter anzutreffen. Ein paar Beispiele gefällig?

Neues aus dem Tal der Roboter

Neben den Überlegungen, welche Art von fahrerlosem System das richtige für die jeweilige Anwendung ist und was bei der Implementierung zu beachten ist, bleibt die Sicherheit von autonomen Einheiten ein zentraler Aspekt. Denn wenn FTS zu autonomen mobilen Robotern (AMRs) werden und ihre vorgegebenen Routen verlassen, könnten sie ihren menschlichen Kollegen unvorhergesehen in die Quere kommen.

Automation hilft

Mit diesem Blog-Beitrag verabschiedet sich die Redaktion von ROBOTIK UND PRODUKTION in die Winterpause. Obwohl der folgende Text eigentlich zu kurz für einen Jahresrückblick ist, so bleibt doch festzustellen, dass 2021 stark von globalen Herausforderungen geprägt war, denen sich – wenigstens ein Stück weit – mithilfe eines verstärkten Einsatzes von Automatisierung und Robotik besser begegnen lässt.

Gefährden smarte Roboter unsere Jobs?

Geht der zunehmende Einsatz von Robotern auf Kosten von Arbeitsplätzen in der Industrie? Jahrzehntelang wurde statistisch argumentiert: Nein, tun sie nicht. Ganz im Gegenteil. Dort, wo viele Roboter eingesetzt werden, entstehen auch viele neue Jobs. Das könne man ja wunderbar an der Automobilindustrie ablesen, hieß es. Doch durch die zunehmende Digitalisierung erhält die Diskussion neuen Schwung. Was, wenn sich künstliche Intelligenz flächendeckend in der Robotik breit macht?

Es bleibt eine Frage der Sicherheit

Neben den Überlegungen, welche Art von fahrerlosem System das richtige für die jeweilige Anwendung ist und was bei der Implementierung zu beachten ist, bleibt die Sicherheit von autonomen Einheiten ein zentraler Aspekt. Denn wenn FTS zu autonomen mobilen Robotern (AMRs) werden und ihre vorgegebenen Routen verlassen, könnten sie ihren menschlichen Kollegen unvorhergesehen in die Quere kommen.

Phase 3 für Cobots

Cobot-Technologie ist praxistauglich und wird von den Anwendern immer besser angenommen. Parallel zur Nachfrage wächst das Angebot auf dem Markt. Dieser Blogbeitrag wirft einen Blick zurück zu den Anfängen von Cobots in MRK- und Leichtbauanwendungen, gibt eine fachkundige Einschätzung der Big Player und präsentiert den weltweit ersten kognitiven Cobot.