Autor: Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

In branchenübergreifender Zusammenarbeit steckt großes Potenzial für Automatisierungslösungen

In der Initiative „Robotik SACHSEN! – Robotik für den Mittelstand“ arbeiten die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS), der VEMASinnovativ, des Fraunhofer IWU, des ICM e. V. und die Westsächsische Hochschule Zwickau zusammen an der Erschließung der Robotik für den sächsischen Mittelstand. Dabei liegt der Fokus auf dem produzierenden Gewerbe unterschiedlichster Branchen. Zudem fördert die WFS den branchenübergreifenden Dialog, um neue Anwendungsfelder und Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen.

Sachsen punktet mit besonderem Robotik-Ökosystem

Sachsen war in Deutschland schon oft der Ort, an dem neue Produkte und Technologien entwickelt wurden, die später den Weltmarkt erobert haben. Nach Eisenbahnen, Automobilen und Mikrochips wird jetzt hier an der nächsten Generation der Roboter- und Automatisierungstechnologie gearbeitet. Durch die branchenübergreifende Zusammenarbeit von Automobilindustrie, Maschinen und Anlagenbau, Mikroelektronik, Life Sciences und dem Austausch mit einer breit aufgestellten Forschungs- und Entwicklungslandschaft sowie starken Branchennetzwerken hat sich in Sachsen ein besonderes Ökosystem entwickelt. Dabei liegt in Chemnitz ein Schwerpunkt, wenn es um die flexible Produktion der Zukunft geht.

Auf Basis dieses Ökosystems setzt der Standort eigene Akzente in der Robotik und Automatisierung. Dabei haben sich sächsische Akteure vor allem als leistungsfähige Partner an der Schnittstelle zwischen Roboterherstellern und -anwendern einen Namen gemacht. Mit ihrer Kompetenz und Expertise für komplexe Applikationen liefern sie maßgeschneiderte Lösungen für die verschiedensten Einsatzbereiche und tragen auch dazu bei, die positiven Aspekte der Technologie stärker in den Vordergrund zu stellen. Denn längst ist bekannt, dass sie bei der Lösung der Fachkräfteproblematik unterstützt und gleichzeitig die Chance bietet, das Potenzial von Mitarbeitern als kreativen Teil der Produktion stärker zu entwickeln und so interessante Zukunftsjobs zu schaffen.

WFS fördert branchenübergreifenden Dialog

In der Initiative „Robotik SACHSEN! – Robotik für den Mittelstand“ arbeiten die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS), der VEMASinnovativ, des Fraunhofer IWU, des ICM e. V. und die Westsächsische Hochschule Zwickau zusammen an der Erschließung der Robotik für den sächsischen Mittelstand. Dabei liegt der Fokus auf dem produzierenden Gewerbe unterschiedlichster Branchen und der Einbindung sächsischer Lieferanten von Systemen, wie z.B. Anlagen, Maschinen, Komponenten, Sensoren, Software. 

Derzeit werden Best-Practice-Beispiele zusammengestellt, Anwendungskompetenzen gebündelt und ein Gesamtkonzept aus Prozessbetrachtung, Arbeitsgestaltung und technischem Lösungsvorschlag erarbeitet. Ein wichtiger Baustein ist dabei auch das als Informationsplattform geplante virtuelle Robotik-Lab.

Den Fokus auf KMU und das Handwerk wird auch die 2. Projektwerkstatt Robotik legen, die am 24.11.2022 in Chemnitz stattfindet und an die erfolgreiche Veranstaltung im letzten Jahr mit über 100 Teilnehmern anknüpft. Zum einen sollen dort bereits anwendbare Lösungen Inspiration für die Möglichkeiten im eigenen Betrieb bieten. Zum anderen sollen Anforderungen herausgearbeitet werden, damit noch mehr praktikable Lösungen entwickelt werden. Dabei sind auch Touren zu verschiedenen Robotiklaboren geplant.

Da das Robotik- und Automatisierungsthema für alle Branchen große Relevanz hat, fördert die WFS auch intensiv den branchenübergreifenden Dialog, um neue Anwendungsfelder und Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen. Genannt sei hier das Projekt Feldschwarm in der Landtechnik, bei dem autonome und vernetzte Landmaschinen entwickelt werden. Interessante Automatisierungsansätze gibt es auch im Obst- und Weinbau. Dort hat sich eine Projektwerkstatt der WFS kürzlich mit der Entwicklung von Greifertechnologien für die Obsternte beschäftigt. Ebenfalls großes Potenzial hat der Einsatz in der Textilindustrie. Hier arbeitet die WFS mit dem interdisziplinären Kompetenznetzwerk futureTex zusammen und unterstützt u.a. die bessere internationale Sichtbarkeit innovativer Ideen durch Messeteilnahmen, wie zuletzt auf der Techtextil.

Gebündelte Expertise bei Kompetenzpartnern

Angesichts der zunehmenden Automatisierung in allen Branchen steckt hier großes Potenzial für Wachstum und Wertschöpfung, dass wir in Sachsen in den kommenden Jahren bestmöglich für den Wirtschaftsstandort nutzen wollen. Für die WFS ist Robotik ein strategisches Fokusthema, dass wir mit unterschiedlichen Maßnahmen und Projekten intensiv begleiten und aktiv unterstützen. Das tun wir auch gemeinsam mit verschiedenen Kompetenzpartnern, wie
– Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU Abteilung Kognitive Mensch-Maschine-Systeme,
– Handwerkskammer Dresden,
– Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ,
– Mittelstand Digital Zentrum Chemnitz, c/o TU Chemnitz,
– Stadt Chemnitz – Geschäftsbereich Wirtschaft und
– Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
die hier mit der WFS auf dem Stand der aaa Chemnitz vertreten sind. Sie unterstützen die Branche in verschiedenen Bereichen und sind aufgrund ihrer hohen Kompetenz und Expertise wichtige
Ansprechpartner für die Unternehmen in der Region, die wichtige Kontakte herstellen oder zu Fördermöglichkeiten beraten.

Robotik SACHSEN! – Anwendungen für den Mittelstand

Projektwerkstatt am 24.11.2022, 9 – 17 Uhr Kraftverkehr Chemnitz, Fraunhoferstr. 60, 09129 Chemnitz
– Robotik erleben – Rundgänge durch Robotik-Labore in Chemnitz
– Robotik einführen – vom Bedarf bis zur Robotik Lösung
– Robotik handhaben – Bedienkonzepte der Zukunft
– Robotik integrieren – Datenmanagement im Unternehmen
– Robotik nachrüsten – Retrofit – Integration von Robotik in bestehende Prozesse
– Robotik anwenden – umgesetzte Lösungen für den Mittelstand (Industrie und Handwerk)

PowerOn GmbH bionisch Roboter Landwirtschaft

Vision eines nachgiebigen bionischen Roboters für die Landwirtschaft (Quelle: PowerOn GmbH)

Techtextil_WFS

Auftritt auf der Messe Techtextil (Quelle: WFS)

Technische Universität Dresden Felschwarm Robotik

Projekt Feldschwarm (Quelle: TU Dresden)

in Kooperation mit unserem Kompetenzpartner

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH